Eintrittskarte bestellen
news

30.05.2017

DAS MUSEUM FÜR TELEFONGESCHICHTE NAHM AN DER INTERNATIONALEN AKTIE „MUSEENNACHT“ TEIL

Alle Besucher empfing der Ordner des Abends – der Vorgesetzte des Fernmeldeamtes, der, über die Besonderheiten von Telefonverbindungsentwicklung kurz mitteilte, lud die Gäste ein, die Plätze beim Podium einzunehmen und zu beobachten, wie sich die Kleidung- und Telefonmoderichtungen im Laufe von den Letzten 150 Jahre ungestüm änderte. Antike Kleider und sperrige Apparate des XIX. Jahrhunderts, Kostüme und Telefongeräte des 1920er Jahre, lustigen Kleidungen und bunte Hörer aus 1960er – all dies und vieles mehr sahen die Besucher des Museums für Telefongeschichte während der geistbildenden Show auf dem Podium des MTG.

Außerdem waren in Museumshallen viele Raritäte verschiedener Epochen – Telefone „Skelette“, „Kobra“, „Roboter“, „Lira“ und andere ausgestellt. Die Vorstellung wurde alle 20-25 Minuten im Laufe von der Museennacht für die neuen Besuchergruppen wiederholt.

0r7WC6LzFto.jpg2cBUPLjtDkY.jpgNjiZS2weM9Y.jpgvfOaVON5sDA.jpg