/telephone_history/interesnye-fakty/index.php
/

Joining Ausflüge

Um zu sehen, unser Museum stellt leben, füllen Sie bitte dieses kurze Formular aus um sich zu registrieren füllen:

CAPTCHA

CAPTCHA

Geben Sie die Buchstaben, die Sie auf dem Bild sehen *

FEEDBACK


CAPTCHA

CAPTCHA

Geben Sie die Buchstaben, die Sie auf dem Bild sehen *
St. Petersburg | Moskau
RU | EN | DE | FR | ES
+7 (495)825-03-85
Eine Tour buchen
+7 (495/499)800-13-30
«FRAEULEIN VOM AMT»
Die ersten “Damen vom Amt” waren gebildet, geduldig und hoeflich. Sie waren jung, zwischen 18 und 25 Jahren alt, und unverheiratet, damit Gedanken an die Familie nicht zu Fehlern am Arbeitsplatz fuehrten. Sogar die koerperlichen Eigenschaften der Telefonistinnen waren streng geregelt: Sie mussten 165 cm gross sein, und die Koerperlange sollte im Sitzen (mit ausgestreckten Haenden) mindestens 128 cm betragen. Es wurde ein beneidenswertes Gehalt (30 Rubel pro Monat) bezahlt, waehrend andere Fachkraefte zu selben Zeit nur 12 Rubel pro Monat verdie...
VERBINDUNG DER BEIDEN HAUPTSTAEDTE
Die ersten Telefongesellschaften tauchten nahezu gleichzeitig im Juli 1882 in Moskau und in St. Petersburg auf. Doch nur in Moskau erfolgte am 1. Juli 1882 auch eine wirtschaftliche Nutzung des oertlichen Telefonnetzes. In St. Petersburg blieb es bis Ende Oktober desselben Jahres im Testbetrieb. In St. Petersburg gab es am 29. Oktober 1882 (am ersten Tag seines Betriebes) 259 Telefonteilnehmer, waehrend es in Moskau am selben Tag (und waehrend der ersten vier Monate des Vollbetriebs) 200 Nutzer gab. Ausserdem wurde im Jahr 1879 das erste russis...
DIE 1960ER JAHRE

Seit Mitte der 1960er Jahre erfolgte wegen der zunehmenden Ausdehnung Moskaus ein grossformatiger Ausbau des Telefonwesens. Die Menschen wurden in jenen Tagen oft erst einmal auf eine Warteliste fuer ein Telefon gesetzt. Einige Wartelisten waren dabei so lang, das sie 15 Jahre Wartezeit umfassten (laenger als eine Warteliste auf eine Wohnung).

TELEFONLEITUNGEN
Am Anfang wurde die Verbindung von Telefonapparaten ueber private Leitungen hergestellt, die die Telefongesellschaft von der Telegraphenbehoerde mietete. Das allererste Telefonnetz wurde von Mr. Holmes, einem vormaligen Installateur von Alarmanlagen, geknuepft. Im Jahr 1877 wurden sechs angesehene Bankiers seine Kunden. Jeder von ihnen hat ein Telefon auf dem Schreibtisch, und jeder verlangte von Mr. Holmes‘ Firma, mit ihren jeweiligen Kompagnons in den anderen Banken verbunden zu werden.
REVOLUTION
Zu Beginn des Jahres 1917 war die revolutionaere Kommunikation in der Hauptstadt so gut eingerichtet, dass Lenin in seinem Artikel „Marxismus und Revolte“ seinen Untergebenen die klare Aufgabe stellte, „das Telefon und den Telegraphen zu besetzen“, und er empfahl, das „Hauptquartier der Revolte“ in die zentrale Telefonvermittlung zu verlegen, um eine geeignetere Kommunikation nicht nur mit den Fabriken, sondern auch mit ihren treu ergebenen Armee-Einheiten sicherzustellen. So wurde der Slogan „Das wichtigste ist die Kommunikation mit den Massen...
Erste 1
von
2 Letzte