/the_museum_today/description_of_the_museum.php
/

Joining Ausflüge

Um zu sehen, unser Museum stellt leben, füllen Sie bitte dieses kurze Formular aus um sich zu registrieren füllen:

CAPTCHA

CAPTCHA

Geben Sie die Buchstaben, die Sie auf dem Bild sehen *

FEEDBACK


CAPTCHA

CAPTCHA

Geben Sie die Buchstaben, die Sie auf dem Bild sehen *
St. Petersburg | Moskau
RU | EN | DE | FR | ES
+7 (495)825-03-85
Das Museum fuer Telefongeschichte laedt Sie ein in eine Welt ueberraschender Entdeckungen und praesentiert Ihnen eine einzigartige Sammlung von Telefonen sprechende Zeugen der Vergangenheit!
Eine Tour buchen
+7 (495/499)800-13-30
Фото 5 Фото 10 Фото 9 Фото 8 Фото 7

Die Geschichte des Museums

Die Chronik des Museums fuer Telefongeschichte beginnt im November 2010. Damals fand im Moskauer Mastertel-Buero die erste Ausstellung historischer Telefone (vom spaeten 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts) statt. Seitdem wurde die Sammlung jaehrlich um Hunderte von neuen Ausstellungsstuecken ergaenzt und wuchs sowohl im Umfang wie auch an Qualitaet.

Das Museum fuer Telefongeschichte hat von Anfang an mit fuehrenden Kulturinstitutionen und mit Einrichtungen in Moskau und St. Petersburg kooperiert. Unter seinen Partnern ist das Polytechnische Museum, eines der groessten Wissenschaftsmuseen der Welt, das A. S. Popov-Zentralmuseum fuer Kommunikation, eines der aeltesten Wissenschafsmuseen der Welt, das Moskauer Stadttelefonnetz-Museum fuer Geschichte und Entwicklung usw. Tausende von Besuchern, darunter auch Schulkinder, Studenten und Pensionaere, haben das Museum bereits besucht.

Im Mai 2013 vergroesserte Mastertel mit der Eroeffnung des Hightech-Museums fuer Telefongeschichte im historischen Zentrum der noerdlichen Hauptstadt, nahe der Smolny-Kathedrale und des Taurida-Gartens, den Horizont seines neuen Grossprojekts. Das Museum befindet sich in einem modernen Gebaeude im Hightech-Stil, seine Innenausstattung wurde von fuehrenden Architekten und Designern gestaltet. Nach dem Willen der Museumsgruender betont eine solche Mischung der Stile (historische Telefone in einem Gebaeude aus Metall und Glas) den besonderen Wert der historischen Ausstellungsstuecke.

Der Ausstellungsplan wurde mit grosser Sorgfalt erstellt und hilft sicherzustellen, dass Ihr Aufenthalt im Museum so angenehm wie moeglich ist. Der Zugang zum Gebaeude und die Ausstellungssaele sind behindertengerecht gestaltet: Es gibt spezielle Treppen und Aufzuege.

Das Museum fuer Telefongeschichte hat fuer jeden Besucher einen speziellen, persoenlichen Zugang. Freundliche und aufgeschlossene Museumsmitarbeiter sind immer gerne bereit, alle Fragen, die Sie haben moegen, zu beantworten. Individuelle sowie Gruppen- und Familienausfluege sind im Angebot. Professionelle Fuehrer bieten Ihnen sehr zuverlaessige und interessante Informationen, zeigen Ihnen, wie die alten Apparate bedient werden, und lueften ganz leicht den Schleier von einigen Geheimnissen der Geschichte.

Ein weiterer Vorteil des Museums fuer Telefongeschichte sind seine interaktiven Touren. Alle Besucher haben freien Zugriff auf authentische Telefone des 19. und des 20. Jahrhunderts wie auch die Moeglichkeit, mit der Geschichte Auge in Auge in Beruehrung zu kommen: Fast jedes Ausstellungsstueck bietet einen eigenen QR-Code mit Informationen ueber das Objekt an. Er bietet Audio- und Videobeschreibungen fuer die Ausstellungsstuecke und fuer die Ausstellungen in- und ausserhalb des Gebaeudes an, ebenso Fotos und eine detaillierte Beschreibung jedes gewuenschten Telefons.

Das Museum bietet seinen Besuchern derzeit Audioguides in zwei Sprachen (Russisch und Englisch) an, aber schon bald auch auf Deutsch, Spanisch, Chinesisch und Franzoesisch.

Das Museum bietet Merchandise-Artikel auch fuer den ganz ausgefallenen Geschmack an, von Schreibstiften bis hin zu einzigartigen Kopien von Ausstellungsstuecken des Museums. Wir verkaufen T-Shirts, Becher, Magnete, Schmuckteller, Taschen und andere Souvenirs, alle mit dem Logo unseres Museums fuer Telefongeschichte.

Willkommen zu einem Treffen mit der Geschichte!

Moechten Sie einen persoenlichen Elektroguide benutzen? Dazu muessen Sie nur den QR-Code, der an jedem Exponat angebracht ist, mit Ihrem iPod einscannen.

Sie koennen Ihr eigenes Smartphone benutzen, indem Sie das kostenlose App des Museums fuer Telefongeschichte fuer Android und iPhone herunterladen. Dann koennen Sie eine virtuelle Tour durch das Museum unternehmen, ohne auch nur Ihr eigenes Heim zu verlassen!

Ein weiterer Vorteil fuer unsere Besucher ist der freie Zugang zum WiFi.

wifi-free.png